Zeltlager 2018 in Malente

39.Zeltlager des TV Hahnstätten

Am Freitag, den 22.06.2018 ging es um 22.00 Uhr mit dem Doppeldeckerbus von Peter Bachmann auf große Tour nach Malente.

Die Fahrt mit den 8 – 14 jährigen Kindern verging wie im Flug und wir waren am Samstagmorgen gegen 8.00 Uhr im Feriencamp. Nach dem Frühstück inspizierten wir unseren Platz und machten es uns in den Zelten bequem. Das Wetter war leider kalt und es nieselte, aber das hielt uns nicht auf und jeder konnte spielen was er wollte, ob Fußball, Volleyball, Tischtennis oder Tischkicker. Einige der Kinder hopsten auch auf dem Trampolin herum. Nach dem Abendessen schauten wir alle die Fußball WM und feuerten unser Team kräftig an.

Am nächsten Morgen gab es ab 8.00 Uhr Frühstück von Antje, unserer Feriencamp-Leiterin. Da die Wetterbedingungen nicht so berauschend waren, konnten die Kinder im Frühstücksraum basteln oder malen. Einigen Kinder beschäftigten sich auch mit Kartenspielen. Nach dem Mittagessen ging es mit dem Bus in den nahegelegenen Tierpark. Nachmittags im Camp konnten die Kinder im See schwimmen gehen oder mit dem Kanu aufs Wasser. Nach dem Abendessen wurde wieder Fußball, Tischtennis oder „Vier Gewinnt“ gespielt. Wikingerschach fand auch seine Liebhaber.

Montags war ein CampTag angesagt und jeder konnte machen was er wollte, ob Basteln, Malen oder Speckstein schleifen. Ebenso stand Schwimmen oder Kanufahren auf dem Programm, denn das Wetter war super.

Dienstags nach dem Frühstück ging es mit dem Bus nach LaBoe und wir besichtigen das Marinedenkmal und das U-Boot. Anschließend fuhren wir weiter nach Kiel und bummelten durch die Stadt. Auf unsrem Heimweg hielten wir nochmal an der Ostsee an und gingen im Meer baden. Ab 21.00 Uhr eröffneten Makeba und Tatjana die Kinderdisco und die junge Generation tanzte und lies sich die Kindercocktails schmecken. Anschließend fielen alle hundemüde ins Bett.

Der Mittwoch wurde wieder im Feriencamp mit schwimmen und Kanufahren verbracht.Am Nachmittag gab es ein Tischtennis- und ein „Vier Gewinnt“ Turnier.Ab 16 Uhr feuerten wir wieder unsere Nationalmannschaft an. Wir haben leider das Spiel gegen Süd-Korea verloren und waren somit bei der WM ausgeschieden.Die Stimmung war leicht getrübt, konnte aber durch Marschmelows grillen wieder angehoben werden.

Donnerstags ging es direkt nach dem Frühstück nach Bad Segeberg und wir besuchten die Karl May Festspiele. Vorher erkundeten wir das Indianer Village und stärkten uns nochmal vor der Vorstellung mit unserem Lunchpaket, das uns Antje mitgegeben hat.

In diesem Jahr wurde „ Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg“ aufgeführt. Wir waren von der Show und dem Bühnenbild begeistert und hatten alle riesigen Spaß. Die Sonne war uns auch hold und rundete den Tag ab. Nach dem Programm ging es wieder zum Feriencamp und wir waren alle sehr erschöpft von dem langen Tag. Antje begrüßte uns mit leckerem Grillfleisch und Salaten und wir verputzten das Abendessen. Danach konnte nochmal jeder in den See. Da es der letzte Abend war wurden auch schon die ersten Sachen verpackt und im Bus verstaut.

Am Freitagmorgen, nach dem Frühstück, ging das Gewusel los und jeder packte seine Sachen. Ab 10.00 Uhr war alles fertig verpackt und wir mussten uns von unserer guten Fee Antje verabschieden. Auf der Heimfahrt ging es ohne größere Staus voran und wir hielten zum Mittagessen auf einem Rastplatz und Asen die mitgenommenen Würstchen, Brötchen und Äpfel. Unser diesjähriges Zeltlager war um 19.15 Uhr beendet und die Eltern erwarteten uns schon sehnsüchtig am Feuerwehrgerätehaus in Hahnstätten.

Diese Fahrt war für die Betreuer, sowie für die Kinder, ein großes Vergnügen.

Wir freuen uns auf 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.